Beachparty 2018 - Vol. 10

U18 – Mit dem Muttizettel nach Mitternacht legal feiern!

Mit dem offiziellem Formular bestätigen Eltern, dass sie ihrem minderjährigen Jugendlichen ihr Einverständnis zum öffentlichen Feiern auch nach Mitternacht geben. Dabei übertragen sie schriftlich offiziell ihren Erziehungsauftrag einer anderen volljährigen Person ihres Vertrauens. 

Die zeitgemäße Ausnahmeregelung erlaubt Jugendlichen zwischen 16 und 18 Jahren, mit der Genehmigung der Eltern unter Aufsicht einer „erziehungsbeauftragten Person“ auch nach 24.00 Uhr noch zu feiern. Allerdings gilt die Erlaubnis der Eltern immer nur einmal für eine im „Erziehungsbeauftragungsformular“ genau definierte Veranstaltung einer Diskothek, eines Clubs oder eines gewerblichen Partyveranstalters.

Welche Unterlagen sind noch nötig?

Das U18 Formular muss komplett, leserlich und mit einem permanenten Schreiber ausgefüllt werden. Das Ausfüllen ist unkompliziert und selbsterklärend. Wichtig ist, dass die Eltern unter der angegebenen Rufnummer tatsächlich zu jeder Zeit zu erreichen sind, falls ein Türsteher oder Kontrolleur eine Nachfrage hat.

Der minderjährige Jugendliche und sein Erziehungsbeauftragter müssen sich mit einem gültigen Lichtbilddokument ausweisen.

Was muss der festgelegte Erziehungsbeauftragte beachten?

Er darf nicht alkoholisiert sein und muss von Anfang bis Ende der Veranstaltung in unmittelbarer Nähe des Minderjährigen bleiben.

Tipp: Muttizettel in zweifacher Ausführung mitnehmen. Einmal zur Abgabe beim Veranstalter, einmal für sich selbst.

 

Formular - Download